Homazid Schädlingsbekämpfung
  Bild mit Baum
   Schädlingslexikon

Mäuse

Hausmaus (Mus musculus)
Hausmäuse stammen ursprünglich aus
den Steppen Zentralasiens. Mit der zuneh-menden Lagerung von Getreide durch Menschen, entwickelte sie sich zu einem Schädling und wurde durch uns weltweit verbreitet. Haben sich Mäuse in einem Gebäude eingesiedelt, beschränken sie sich nicht nur auf einen Bereich. Die Hausmaus besitzt eine kaninchen- farbenähnliche Färbung, wobei die Unterseite des Körpers etwas heller gehalten ist. Der Schwanz des Tieres ist
in etwa genauso lang wie der Körper. Nahrungsmittel, Gebrauchs- und Einrichtungsgegenstände werden durch Nageschäden, Kot und Urin zerstört oder unbrauchbar gemacht. Durch das Nagen
an Kunststoffummantelungen elektrischer Leitungen können Brände entstehen oder ganze Betriebsbereiche lahm gelegt werden. Ca. 80 % aller nicht aufgeklärten Brände werden Nagern zugeschrieben. Folgende Krankheiten werden durch Mäuse übertragen: Salmonellen, Typhus und die Weilsche Krankheit.
Service
Schädlingslexikon
Kostenlose Inspektion
Kontakt
Rufen Sie uns an (02 09) 8 18 20 39