Homazid Schädlingsbekämpfung
  Bild mit Baum
   Schädlingslexikon

Ameisen

Roßameise (camponotus herculeanus)
Die Roßameise gehört zur größten Ameisenart überhaupt. Sie ist häufig nur lokal in Wäldern verbreitet. Gewöhnlich ist das Nest in lebenden Bäumen angelegt. Hin und wieder findet man sie aber auch im Gebälk von Häusern. Eine Befallung ist an den regelmäßigen Ringmustern zu erkennen. Die Ameisenart gehört zu jenen Arten, die mit einer befruchteten Königin ein neues Nest anlegen können. Arbeiterinnen sind zwischen 6-14 mm lang. Sie haben einen rotbraunen Körper, der Kopf und Hinterlaib sind schwarz. In den Ländern Skandinaviens und auch in Mitteleuropa ist sie als Schädling nicht unbekannt. Wird die Ameise mit Bauholz in Gebäude eingeschleppt, können sehr schnell größere Schäden entstehen.
Service
Schädlingslexikon
Kontakt
Rufen Sie uns an (02 09) 8 18 20 39