Homazid Schädlingsbekämpfung
  Bild Stopuhr
  

Service

Schädlingsbekämpfung

Die Begasung mit Phosphorwasserstoff entwickelnden Zubereitungen hat sich von allen Verfahren mit besten und durchschlagenden Erfolgen durchgesetzt. Als Ausgangssubstanzen für die Phosphorwasserstoff-Entwicklung verwendet man Aluminium oder Calciumphosphid in Form von Pellets, Tabletten und Brocken. Daneben sind noch spezielle Fraßköder auf unterschiedlicher Wirkstoffbasis im Handel. Sie werden am wirkungsvollsten im Winterhalbjahr während der nahrungsarmen Zeit angenommen.

Durch die Bodenfeuchtigkeit entwickelt sich aus den Pellets auf Basis von Aluminiumphosphid in einer langsamen chemischen Reaktion das für die Schädlinge toxische Phosphorwasserstoff-Gas. Dabei verbreitet es sich im gesamten Gangsystem. Die nach der Reaktion übrig bleibenden Reste bestehen im wesentlichen aus Tonerde (Aluminiumoxidhydrat), einem natürlichen Bestandteil des Bodens. Die Bodenmikroorganismen (Pilze, Bakterien) werden von dem Gas nicht angegriffen. So bleiben die volle Bodenfruchtbarkeit und die Bodenqualität erhalten.

Service
Schädlingslexikon
Kostenlose Inspektion
Kontakt
Rufen Sie uns an (02 09) 8 18 20 39