Homazid Schädlingsbekämpfung
  Bild mit Baum
   Schädlingslexikon

Zecken

Die Zecke (Holzbock)
Zecken werden zwischen 2 und 4 mm groß. Im voll gesaugten Zustand bis zu
11 mm. Ihr Körper ist flach, platt und rotbraun bis blaugrau gefärbt. Sie gehören zur Familie der Spinnentiere, da sie acht Beine haben, die direkt zwischen dem Mundwerkzeug und dem Körper liegen.
Auf der Suche nach einer herannahenden Nahrungsquelle klettern die Zecken auf flache Büsche, Gräser und Blätter, aber nie auf Bäume. Wenn sie ihr Opfer finden, suchen sie einen geeigneten Ort zum Stich. Als geeignet empfinden Zecken Körperregionen mit wenig Hautschichten, wie in der Halsregion oder im Gesichtsfeld. Erst einmal festgebissen, geben die Zecken Speichel in das Gewebe ihres Wirtes. Die im Speichel enthaltenen Enzyme lösen das Gewebe auf, ein Hohlraum entsteht, der sich mit Blut füllt. Die Zecke saugt das Blut aus dem Hohlraum und dickt es ein. Dabei können folgende Krankheiten auf den Menschen übertragen werden: Frühsommer-Menigo-Enzephalitis (FSME) oder die Lyme-Borreliose. 10 bis 15 Prozent aller Zecken tragen die Borreliose-Erreger in sich.

Wenn Sie einen Zeckenstich bei sich bemerken, müssen sie die Zecke samt Beinen sofort vorsichtig aus der Haut herausdrehen, niemals quetschen! Die Wunde dann anschließend sorgfältig desinfizieren.
Service
Schädlingslexikon
Kostenlose Inspektion
Kontakt
Rufen Sie uns an (02 09) 8 18 20 39